2015 – Rike Scheffler

Scheffler, Rike

geboren 1985 in Berlin, ist Lyrikerin und Musikerin.
Sie veröffentlicht in Zeitschriften und Anthologien, und vertont ihre Texte gern zu szenischen Lied-, Text- und Klangcollagen. Scheffler studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig, sowie Psychologie an der Freien Universität Berlin.
Sie ist Mitgründerin des Berliner Lyrikkollektivs G13. Die Gruppe verfolgt keine gemeinsame Poetologie, außer der, einen kritisch-solidarischen Austausch unter Schreibenden zu fördern. Gemeinsam tourt G13 regelmäßig durch Deutschland, Österreich und die
Schweiz, und entwickelt Bühnenprogramme in Kooperation mit Künstler/innen aus
Bereichen der Neuen Musik, dem Theater und der Oper. 2012 war Scheffler Finalistin beim 20. Open Mike, 2014 war sie Stipendiatin der Stiftung Brandenburger Tor in Kopenhagen, und kuratierte die Interventionen "WORDS THAT HURT" für das Festival of Future Nows in der Neuen Nationalgalerie Berlin. Ihr Gedichtband
"der rest ist resonanz" erschien im November 2014 im kookbooks Verlag.

Gedicht

stolperloch, moos wächst, ein doppelter boden. oberhalb
der baumzone bekommt man nasse füße. bleibt vorsichtig,
pocht auf sein holz. horcht, ob störfinken drin sind, feige, sich fest
hobeln an außenkanten und krone. ob die hobel noch grob fallen,
scheite in seiten auseinander, die poren, ob sie dabei schreien.
schön bist du, ein beständiges pochen. vorschnell denkt man,
diese ordnung von früher zu kennen, woher bloß, woher?

meint, kleist war nicht heiter, ein vogel im totholz holt einen ein.
bohrt seinen schnabel, zieht eine linie, zwei kreise in schleifen,
sie scheinen porös. diese rinde erholt sich, so hofft man,
von wiederholung. angenommen, hier ist man gewesen,
hat getagt. möglich, jemand war schwimmen an diesem ort:
wer war es, wer zog sich das wasser über die ohren?

Veröffentlichungen / Publikationen

Bücher

  • der rest ist resonanz. kookbooks (2014)

Zeitschriften

  • World Literature Today 89 (Oklahoma 2015)
  • Bella Triste 40 (Hildesheim 2014)
  • Poet 17 (Leipzig 2014)
  • Edit 62 (Leipzig 2013)
  • Bella Triste 36 (Hildesheim 2013)
  • Transom 4 (online 2013)
  • Wortwuchs 7 (Erfurt 2012)
  • Belletristik 11 (Verlagshaus J.Frank 2011)

Anthologien

  • Jahrbuch der Lyrik 2015 (DVA 2015)
  • Jahrbuch der Lyrik 2013 (DVA 2013)
  • Feldkircher Lyrikpreis 2013 (Edition Art Science 2013)
  • 20. Open Mike (Allitera 2012)
  • 40% Paradies. Gedichte der Lyrikgruppe G13 (luxbooks 2012)
  • Anthologie zum 100. Todestag von Georg Heym (Lyrik Edition 2000 2012)
  • Schönbergs Pierrot Lunaire. Zeitkunst Festival 2011 (Verlagshaus J.Frank 2011)
  • Das große Berlin Gedicht (be.bra 2011)
  • Open Poems Literaturwerkstatt Berlin (2009 & 2010)