2021 – Lisa Goldschmidt
Lesung anhören
  • Lesung Lisa Goldschmidt (14:20)

Goldschmidt, Lisa

geboren 1993 in Freiburg im Breisgau, studierte freie Kunst (Malerei/Grafik) an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe und Psychologie an der Goethe Universität, Frankfurt am Main. 2016 war sie Finalistin des 24. Open Mike in Berlin. Für ihren Debüt-Gedichtband ,,Tage Fragmente“, erschienen bei Lesezeichen e.V., erhielt sie 2020 das Lyrik-Landesstipendium Baden-Württembergs. Seit 2020 ist sie Teilnehmerin der Darmstädter Textwerkstatt. Sie lebt und arbeitet in Offenbach am Main.

Gedicht

noch vor meiner geburt träumte ich.
du warst der traum, mutter.

noch im traum sprach deine stimme zu mir und sie schrie:
verlass mich nicht, schwimm nicht davon, seelenlos
wie du noch bist, von keinerlei strömung befangen.

alles verfließt, schmilzt, verschwimmt, speist sich
aus quellen, deren ursprung ich verlor.

eine winzige ablenkung genügt
und der traum faltet sich zu einem brief,
den niemand erwartet.

Auszeichnungen / Förderungen

2021

  • Teilnehmerin der Darmstädter Textwerkstatt
  • Aufenthaltsstipendium des Künstlerhauses Edenkoben

2020

  • Teilnehmerin & Merck-Stipendiatin der Darmstädter Textwerkstatt unter der Leitung von Kurt Drawert
  • Erhalt des Landes-/Jahresstipendiums für Literatur der Kunststiftung Baden-Württemberg als Auszeichnung für das Debüt Tage Fragmente

2018

  • Erhalt des Stipendiums Raniser Debüt von Lesezeichen e.V.; Arbeit am ersten Gedichtband

2016

  • Finalistin des 24. open mike in Berlin

2015 - 2017

  • Preisträgerin des Jungen Literaturforums Hessen/Thüringen (Workshops & Lesungen)

Veröffentlichungen

2019

  • Debüt-Gedichtband, Tage Fragmente, 2019, Verlag Lesezeichen e.V.; ISBN: 978-3-00-061756-0
  • Cinema-Anthologie, 2019, Elif Verlag

2018

  • Die Mayröcker-Variationen, Nr. 131/132, 2018, L. der Literaturbote

2017

  • Es ist so dunkel, daß die Menschen leuchten – Zum Werk von Werner Söllner, 2017, die Wiederholung
  • Lebe wohl, gute Reise, Nr. 124, 2017, L. der Literaturbote
  • BELLA triste, Nr. 47, 2017

2016

  • Openmike, PreisträgerInnen-Anthologie, 2016, Allitera Verlag
  • Nagelprobe 32-34, 2015-2017, Allitera Verlag